Über mich

Aus Indien stammend, lebe ich seit 1999 in Deutschland.

In erster Linie Mensch, bin ich auch, unter anderem, ein Architekt; inzwischen auch ein Weinliebhaber und begeisterter Gastronom. In jeder Lebenssituation (auch als Unternehmer) gebe ich, was ich bin – in erster Linie Mensch.

Als Mensch bin ich noch lange nicht rund und vollkommen – ich komme mit Ecken und Kanten. Ich komme auch mit Gedanken, Ideen, Anregungen, Werten; auch mal starren Meinungen. Meine Präsenz ist also keine neutrale – ich nehme Farbe an und gebe Farbe ab!

Als Architekt plane ich gerne Gebäude, die klimagerecht, energieeffizient, ökologisch und gesund sind und die, trotz solcher kopfigen Konzepte, ganz sind und Lebensfreude ermöglichen. Was ich als Architekt erziele, könnte ich Bauen im Einklang nennen, finde aber den Begriff ‚Integriertes Bauen‘ zutreffender: eine Integration von Herz und Verstand, Gefühlen und Konzepten, Kunst und Funktionalität, Weisheit und Wissenschaft…

Als Gastronom bin ich auf der Suche nach Genuss im Einklang und Sinn in der Sinnlichkeit; als Unternehmer versuche ich Gewissen und Verantwortung in mein Geschäft zu integrieren. Mir liegt das Wohlergehen meiner Kunden ebenso sehr am Herzen wie das meiner Mitarbeiter und meiner Umwelt. Auf der Suche nach Erfüllung und Sinn (im Leben und) bei der Arbeit, will ich das auch anderen ermöglichen, seien es Kunden, Gäste, Mitarbeiter oder Kooperationspartner.

In dieser Art der Welt zu begegnen, in meiner Arbeitsweise und den Werten, die dahinter stecken, in meinem Weltbild und meiner Vision, drückt sich meine Berufung aus, nicht in einem bestimmten ausgeübten Beruf.

Daraus ergibt sich meine allgemeine unternehmerische Vision:

Geschäft mit Genuss, Lebensfreude, Gewissen und Verantwortung.